Bundestag lehnt Tempolimit 130 auf Autobahnen und Nulltarif im ÖPNV ab

....unsere ewig vorgestrige Politik versagt zum wiederholten Male auf ganzer Linie

heise.de/newsticker/meldung/Bu
#tempolimit #ÖPNV

Folgen

@bluelupo Wie wäre es mal mit einer Offensive "Freiwillig 130" (analog zur "Freiwillig 30" in Wohngebieten vor einiger Zeit)?

Der Vorteil wäre zumindest, dass man entspannt mit Tempomat fahren kann, wenn alle gleich schnell sind. Spart Sprit, Nerven und Reparaturen 🙂

· · Web · 1 · 0 · 1
@juengling @bluelupo Das "freiwillig 130" haben wir in der Hinsicht, dass 130 als "Richtgeschwindigkeit" gilt.

@heluecht @bluelupo Ja, macht nur kaum einer. Offensive oder Kampagne wäre mal was, zumal man ja auf den "mündigen Bürger" setzt.

@juengling @bluelupo der "mündige Bürger" denkt sich aber: "Ich bin ein so guter Autofahrer, ich kann auch 210km/h fahren. Und die Gefahr geht ja sowieso von den Schleichern vor mir aus, die mich zum Abbremsen zwingen."

Ohne Zwang wird das in Deutschland nichts.

@heluecht @bluelupo Leider ja, wobei "sicheres Fahren" und "Umweltschutz" natürlich zwei verschiedene Dinge sind. Aber es liegt im Trend, solche Strohmannargumente (?) zu verwenden (das bezieht sich nicht auf dich!). Daher ja die Idee, eine Art Kampagne zu starten.

@heluecht
....ist auch meine Meinung dazu. Allein schon die tödlichen Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit sind es Wert ein Tempolimit einzuführen.
@juengling

@heluecht @juengling
...wenn ich Vergleiche zw. deutschen und ausländischen Autobahnen ziehe, wo Tempolimits existieren, fährt es sich auf letzteren deutlich entspannter und sicherer.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
MastodonTech.de

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).